Welcome!

News Feed Item

LeoSat und Globalsat Group unterzeichnen strategische globale Vereinbarung

LeoSat Enterprises gibt im Rahmen der Einführung einer Konstellation von bis zu 108 erdnahen Kommunikationssatelliten bekannt, dass das Unternehmen eine strategische Vereinbarung mit der Globalsat Group, dem führenden panamerikanischen Satellitendienstanbieter, unterzeichnet hat, um die schnellste, sicherste und umfassendste Abdeckung weltweit über ein HTS-Datennetzwerk zu vermarkten.

Dieser Smart News Release enthält Multimedia. Vollständige Veröffentlichung hier ansehen: http://www.businesswire.com/news/home/20161130006281/de/

LeoSat Satellite Constellation (Photo: Business Wire)

LeoSat Satellite Constellation (Photo: Business Wire)

Die Globalsat Group ist ein preisgekrönter Branchenführer, der unternehmenskritische Sprach-, Daten- und M2M/IoT-Lösungen (Machine-to-Machine/Internet der Dinge) bereitstellt. Durch diese Vereinbarung wird LeoSat der Globalsat Group den Zugang zur Infrastruktur für das Globalsat LEO Network ermöglichen. Dieser Zugang basiert auf einer Hochleistungsarchitektur, welche die Geschwindigkeit einer Glasfaserverbindung mit der Ubiquität von Satelliten verbindet, und die Globalsat Group wird LeoSat den Zugang zum amerikanischen Markt ermöglichen und zu diesem Zweck seine umfassende Präsenz und Erfahrung zur Verfügung stellen.

Das neue System erdnaher Kommunikationssatelliten von LeoSat ist in der Lage, im Vergleich zu traditionellen Satelliten- und terrestrischen Lösungen, die heute Verwendung finden, eine kürzere Latenz und eine höhere End-to-End-Sicherheit zu gewährleisten. Dies wird durch eine einzigartige Architektur erreicht, die Inter-Satelliten-Laser-Links verwendet, um ein optisches Backbone-Netz im All mit glasfaserähnlicher Symmetrie und Geschwindigkeiten im Gigabit-Bereich pro Sekunde aufzubauen. Darüber hinaus bietet es ein beispielloses Sicherheitsniveau, da für die Daten eine End-to-End-Verschlüsselung über das Netzwerk ohne terrestrische Kontaktpunkte gewährleistet ist.

Michael Abad-Santos, Senior Vice President for Sales, Americas bei LeoSat, erklärte: „Wir sind hocherfreut über die Partnerschaft mit der Globalsat Group, einem etablierten und hochangesehenen Anbieter mobiler Kommunikationsdienste auf dem gesamten amerikanischen Kontinent. Die Bandbreite an Serviceleistungen des Konsortiums in den Bereichen staatliche Stellen sowie maritime und Unternehmensmärkte in Amerika lassen Globalsat als idealen Launchpartner für LeoSat erscheinen. In einer immer stärker vernetzten Welt wissen unsere beiden Unternehmen um die Bedeutung der Bereitstellung des Zugangs zu zuverlässigen Hochgeschwindigkeits-Daten- und Sprachkommunikationen mit kurzer Latenz an jedem beliebigen Ort rund um den Globus. Die LeoSat Konstellation bietet eine vollständig neue Dimension im Hinblick auf die Konnektivitätsleistung und wir beobachten bereits ein hohes Interesse auf einer Reihe wichtiger Märkte. Hierzu zählen das Finanzwesen, staatliche Stellen und der Energiesektor.”

J. Alberto Palacios, CEO von Globalsat, erläuterte: „Durch die Verbindung der 17-jährigen Branchenerfahrung und des Marktzugangs der Globalsat Group mit der innovativen Infrastruktur von LeoSat werden die Kunden einen bahnbrechenden Service erhalten, der die Satellitenkonnektivität in Bezug auf Kapazität, Latenz, Sicherheit, Effizienz und Abdeckung neu definiert. Dies wird durch ein Systemdesign ermöglicht, das bewährte und hochmoderne Technologien miteinander verbindet und Quantensprünge bei den Projekten erlaubt, die geradezu phantastisch erscheinen. Wir sind äußerst erfreut, Teil einer der bedeutendsten und vielversprechendsten Satellitenkonstellationen zu sein, die heute bekannt sind.”

J. Alberto Palacios wird die Globalsat Group im LeoSat Customer Technical Advisory Committee (CTAC) vertreten. Der Ausschuss wird in den Bereichen Systemkonfiguration, Produktdesign und Einführung der künftigen Satellitenkonstellation von LeoSat eine beratende Funktion einnehmen.

LeoSat kooperiert gegenwärtig mit Thales Alenia Space, einem Unternehmen mit beispielloser Erfahrung in der Entwicklung und Herstellung von LEO-Satelliten, um den Fertigungsplan abzuschließen und den Weg für die Herstellung und Bereitstellung der gesamten Konstellation zu ebnen. ENDE

Über LeoSat Enterprises

LeoSat Enterprises wurde 2013 gegründet, um die jüngsten Entwicklungen im Bereich Satellitenkommunikationstechnologie für die Entwicklung und Einführung einer neuen erdnahen Satellitenkonstellation zu nutzen, die den ersten kommerziell verfügbaren, sicheren Datenservice mit extrem hohen Geschwindigkeiten für die geschäftliche Nutzung weltweit darstellen wird.

Mit bis zu 108 erdnahen Kommunikationssatelliten ist LeoSat das erste Unternehmen, das alle Satelliten mit hoher Durchsatzleistung (High-Throughput-Satellites, HTS) in der Konstellation durch Laser-Links miteinander vernetzt hat. LeoSat errichtet im All ein optisches Backbone-Netz, das rund 1,5 mal schneller ist als terrestrische Glasfaser-Backbones und vollständig ohne terrestrische Kontaktpunkte auskommt. Dieses einzigartige Funktionsset versetzt LeoSat in die Lage, die sofortige Konnektivität an jedem beliebigen Ort für jedermann auf schnelle, sichere und zuverlässige Weise zu gewährleisten.

Mit Sitz in Washington, D.C. kooperiert LeoSat gegenwärtig mit Thales Alenia Space im Rahmen einer erdnahen Konstellation von Ka-Band-Kommunikationssatelliten. Sobald diese funktionsfähig sind, wird die Konstellation Hochgeschwindigkeitskommunikation mit kurzer Latenz und hoher Sicherheit sowie Bandbreite für Geschäftstätigkeiten im Telekommunikationsbereich, Energie-, Regierungs- und Seeverkehrssektor und auf internationalen Geschäftsmärkten zur Verfügung stellen. Die Fertigstellung der Konstellation wird voraussichtlich im Jahr 2018 erfolgen. www.leosat.com

Über Globalsat Group

Die Globalsat Group ist der erste panamerikanische Satellitendienstanbieter. Der Konzern ist seit 1999 Branchenführer für Mobile Satellite Services (MSS) in Lateinamerika und unterhält Niederlassungen in Argentinien, Bolivien, Brasilien, Chile, Kolumbien, Peru, Mexiko und den Vereinigten Staaten sowie Vertriebsstandorte in den bedeutendsten Städten der Region. Die ausgelieferten Lösungen umfassen alle MSS-Servicebereiche, einschließlich terrestrische, maritime und Satelliten-Serviceleistungen. Das Unternehmen stellt mobile Satellitendaten und Sprachdienste für Tausende Kunden aus unterschiedlichsten Bereichen wie Wehrtechnik, Regierungsstellen, Versorgungsunternehmen, Öl und Gas, Bergbau, Bankwesen, Medien, Landwirtschaft, Nichtregierungsorganisationen (NGOs) und Tourismus zur Verfügung.

Das Konsortium wurde von der hoch angesehenen internationalen Beratungsgesellschaft Frost & Sullivan mit dem „2016 Latin America Satellite Communications Company of the Year” Award ausgezeichnet. Die Globalsat Group erhielt darüber hinaus von der Mobile Satellite Users Association (MSUA) in der Kategorie Emergency Response Mobility Satcom Innovation den Titel „Company to Watch". www.globalsatgroup.com

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

More Stories By Business Wire

Copyright © 2009 Business Wire. All rights reserved. Republication or redistribution of Business Wire content is expressly prohibited without the prior written consent of Business Wire. Business Wire shall not be liable for any errors or delays in the content, or for any actions taken in reliance thereon.

Latest Stories
In IT, we sometimes coin terms for things before we know exactly what they are and how they’ll be used. The resulting terms may capture a common set of aspirations and goals – as “cloud” did broadly for on-demand, self-service, and flexible computing. But such a term can also lump together diverse and even competing practices, technologies, and priorities to the point where important distinctions are glossed over and lost.
Predictive analytics tools monitor, report, and troubleshoot in order to make proactive decisions about the health, performance, and utilization of storage. Most enterprises combine cloud and on-premise storage, resulting in blended environments of physical, virtual, cloud, and other platforms, which justifies more sophisticated storage analytics. In his session at 18th Cloud Expo, Peter McCallum, Vice President of Datacenter Solutions at FalconStor, discussed using predictive analytics to mon...
All clouds are not equal. To succeed in a DevOps context, organizations should plan to develop/deploy apps across a choice of on-premise and public clouds simultaneously depending on the business needs. This is where the concept of the Lean Cloud comes in - resting on the idea that you often need to relocate your app modules over their life cycles for both innovation and operational efficiency in the cloud. In his session at @DevOpsSummit at19th Cloud Expo, Valentin (Val) Bercovici, CTO of Soli...
Information technology is an industry that has always experienced change, and the dramatic change sweeping across the industry today could not be truthfully described as the first time we've seen such widespread change impacting customer investments. However, the rate of the change, and the potential outcomes from today's digital transformation has the distinct potential to separate the industry into two camps: Organizations that see the change coming, embrace it, and successful leverage it; and...
Without a clear strategy for cost control and an architecture designed with cloud services in mind, costs and operational performance can quickly get out of control. To avoid multiple architectural redesigns requires extensive thought and planning. Boundary (now part of BMC) launched a new public-facing multi-tenant high resolution monitoring service on Amazon AWS two years ago, facing challenges and learning best practices in the early days of the new service. In his session at 19th Cloud Exp...
The Internet of Things (IoT) promises to simplify and streamline our lives by automating routine tasks that distract us from our goals. This promise is based on the ubiquitous deployment of smart, connected devices that link everything from industrial control systems to automobiles to refrigerators. Unfortunately, comparatively few of the devices currently deployed have been developed with an eye toward security, and as the DDoS attacks of late October 2016 have demonstrated, this oversight can ...
Extracting business value from Internet of Things (IoT) data doesn’t happen overnight. There are several requirements that must be satisfied, including IoT device enablement, data analysis, real-time detection of complex events and automated orchestration of actions. Unfortunately, too many companies fall short in achieving their business goals by implementing incomplete solutions or not focusing on tangible use cases. In his general session at @ThingsExpo, Dave McCarthy, Director of Products...
Regulatory requirements exist to promote the controlled sharing of information, while protecting the privacy and/or security of the information. Regulations for each type of information have their own set of rules, policies, and guidelines. Cloud Service Providers (CSP) are faced with increasing demand for services at decreasing prices. Demonstrating and maintaining compliance with regulations is a nontrivial task and doing so against numerous sets of regulatory requirements can be daunting task...
Fact: storage performance problems have only gotten more complicated, as applications not only have become largely virtualized, but also have moved to cloud-based infrastructures. Storage performance in virtualized environments isn’t just about IOPS anymore. Instead, you need to guarantee performance for individual VMs, helping applications maintain performance as the number of VMs continues to go up in real time. In his session at Cloud Expo, Dhiraj Sehgal, Product and Marketing at Tintri, sha...
Machine Learning helps make complex systems more efficient. By applying advanced Machine Learning techniques such as Cognitive Fingerprinting, wind project operators can utilize these tools to learn from collected data, detect regular patterns, and optimize their own operations. In his session at 18th Cloud Expo, Stuart Gillen, Director of Business Development at SparkCognition, discussed how research has demonstrated the value of Machine Learning in delivering next generation analytics to impr...
Join Impiger for their featured webinar: ‘Cloud Computing: A Roadmap to Modern Software Delivery’ on November 10, 2016, at 12:00 pm CST. Very few companies have not experienced some impact to their IT delivery due to the evolution of cloud computing. This webinar is not about deciding whether you should entertain moving some or all of your IT to the cloud, but rather, a detailed look under the hood to help IT professionals understand how cloud adoption has evolved and what trends will impact th...
More and more brands have jumped on the IoT bandwagon. We have an excess of wearables – activity trackers, smartwatches, smart glasses and sneakers, and more that track seemingly endless datapoints. However, most consumers have no idea what “IoT” means. Creating more wearables that track data shouldn't be the aim of brands; delivering meaningful, tangible relevance to their users should be. We're in a period in which the IoT pendulum is still swinging. Initially, it swung toward "smart for smar...
20th Cloud Expo, taking place June 6-8, 2017, at the Javits Center in New York City, NY, will feature technical sessions from a rock star conference faculty and the leading industry players in the world. Cloud computing is now being embraced by a majority of enterprises of all sizes. Yesterday's debate about public vs. private has transformed into the reality of hybrid cloud: a recent survey shows that 74% of enterprises have a hybrid cloud strategy.
Businesses and business units of all sizes can benefit from cloud computing, but many don't want the cost, performance and security concerns of public cloud nor the complexity of building their own private clouds. Today, some cloud vendors are using artificial intelligence (AI) to simplify cloud deployment and management. In his session at 20th Cloud Expo, Ajay Gulati, Co-founder and CEO of ZeroStack, will discuss how AI can simplify cloud operations. He will cover the following topics: why clou...
Internet of @ThingsExpo, taking place June 6-8, 2017 at the Javits Center in New York City, New York, is co-located with the 20th International Cloud Expo and will feature technical sessions from a rock star conference faculty and the leading industry players in the world. @ThingsExpo New York Call for Papers is now open.