Welcome!

News Feed Item

Shortlist für Innovation Awards der IBC2017 bekanntgegeben: eSports, OTT, IP-Übertragungswagen und in Hochgeschwindigkeitszügen bereitgestellte Inhalte unter den von den Bewerbern thematisierten Branchentrends

Die IBC gibt heute die Shortlist für die IBC2017 Innovation Awards bekannt. Aus einem großen Innovationsspektrum der Branchen für elektronische Medien, Unterhaltung und Technologie begutachtete die internationale Jury eine Reihe überzeugender Beiträge und einigte sich auf elf Finalisten aus der ganzen Welt, die alle ganz unterschiedliche Lösungen anbieten.

Die Shortlist umfasst die gesamte Bandbreite, von einem wichtigen Fußballfinale bis zu E-Sports, von virtuellen Studios bis zu Vertriebskanal-Marketing, von umfassenden mobilen OTT-Inhalten bis zur nahtlosen Inhaltsbereitstellung in Hochgeschwindigkeitszügen. Auf der IBC-Preisverleihung am Sonntag, dem 17. September, werden Vertreter aus Toronto, Singapur, Großbritannien, Indien, Spanien und den USA die Bühne betreten.

Für 2017, das 50. Jubiläumsjahr der IBC, wurden die Kategorien der Innovation Awards aktualisiert, um dem sich wandelnden Branchenumfeld Rechnung zu tragen und darauf zu reagieren. Drei Auszeichnungen werden für die innovativsten Projekte in den Bereichen Content Creation, Content Distribution und Content Everywhere vergeben. Nicht geändert hat sich der Schwerpunkt auf kollaborativer Arbeit, um eine reale Herausforderung zu meistern, und nicht nur Technologiepartner können Trophäen mitnehmen, sondern auch die Rundfunkanbieter, Medienunternehmen und Dienstanbieter, die das Projekt in Auftrag gegeben haben.

„Ich war über die Quantität, insbesondere aber über die Qualität der Beiträge in diesem Jahr erstaunt“, sagte Michael Lumley, Vorsitzender der Jury. „Es waren intensive Diskussionen erforderlich, um sich auf die elf Finalisten zu einigen – es war eine sehr schwierige Aufgabe und es gab viele auszeichnete Projekte, die es nicht auf die Shortlist schafften, den Einzug aber nur ganz knapp verpasst haben.“

„Die internationale Bandbreite der Finalisten von 2017 spiegelt die globale Reichweite der IBC und die weltweite Bedeutung dieser höchst begehrten Auszeichnungen wider“, ergänzte Lumley. „Ich freue mich darauf, allen Finalisten zu gratulieren und die Bekanntgabe der Gewinner auf der IBC am Sonntagabend zu hören.“

Content Creation – drei Finalisten

  • ITV in Großbritannien kam für sein Project Phoenix in die engere Auswahl. Der Fernsehsender musste ein System entwickeln, das die Produktion von Promos und Trailern von der Beauftragung bis zur Übertragung verwaltet. Das Ergebnis ist, das jeden Monat mehr als 1.000 Marketing-Elemente geschaffen werden, wobei die gesamte Versionierung automatisch erfolgt. Technologiepartner neben ITV waren 100 Shapes, Cantemo, Codemill, NMR, Pixel Power und Vidispine.
  • Die führende Sendeanstalt Mediacorp wurde aufgrund der Implementierung einer serviceorientierten Architektur ausgewählt, um Silos auf den globalen Campussen aufzubrechen und eine nahtlose Produktions- und Bereitstellungsumgebung zu schaffen. Ihr neues Zentrum umfasst eine 3.000 Quadratmeter große Nachrichtenzentrale, die Internet-, Fernseh- und Rundfunk-Nachrichten in vier Sprachen produziert, sowie sechs Studios und ein großes Theater, mehr als 100 Schnittplätze sowie OTT- und Rundfunk-Bereitstellung. Der Systemintegrator Qvest Media hat eine Vielzahl von Technologiepartnern mitgebracht, darunter Actus, Adobe, ATCI, Autoscript, Avid, Axon, Baton, Blackmagic Design, Cisco, Dalet, DHD audio, EVS, Fairlight, Grass Valley, Harmonic, Hitachi, HP, IBM, Ihse, Lawo, Lund Halsey, Netia, Octopus, Oracle, Raritan, RCS, SAM, Scheduall, Shotoku, Sony, ST Electronics, Telestream, TriplePlay, TSL und Vizrt.
  • Groupe Média TFO hat sich von einer kleinen, französischsprachigen Sendeanstalt in Ontario (Kanada) in einen großen Anbieter mit einem bedeutenden Online-Auftritt verwandelt, der beliebte Kinderprogramme produziert. Sein Laboratoire d’univers virtuels, oder LUV, hat frischen Wind in virtuelle Sets gebracht und nutzt die Leistungsstärke und Wirtschaftlichkeit der Unreal-Spiele-Engine von Epic Games. Inzwischen produziert TFO jeden Tag 40 Kurzvideos in Echtzeit in einem einzigen Studio. Weitere Technologiepartner neben Epic waren CEV, stYpe und Zero Density.

Content Distribution – vier Finalisten

  • Arena Television ist ein Anbieter von Übertragungswagen aus Großbritannien, der die Branche in Europa mit seinem ersten, komplett auf IP-basierenden Wagen angeführt hat. Er wird regelmäßig für die Ultra-HD-Berichterstattung in 4k-Auflösung von BT Sport über die englische Premier League in Anspruch genommen. Technologiepartner dieses bahnbrechenden Wagens (und eines zweiten Wagens, der inzwischen ebenfalls in Betrieb ist), waren Cisco, Grass Valley, Lawo und Videlio Video Solutions.
  • Das niederländische Medienunternehmen DMC hat sich von einem Sendezentrum in einen umfassenden Medienlogistikdienst verwandelt. In diesem Zusammenhang ist es auf eine vollständig virtualisierte, private Sende-Cloud migriert, die den Kunden von DMC das Asset-Management sowie die Verlags- und Verbreitungsdienstleistungen anbietet, die sie benötigen, und internationale Inhaltseigner mit 700 Millionen europäischen Zuschauern verbindet. Die neue Plattform wurde mit Cisco, Equinix, Pebble Beach Systems, Red Hat, Super Micro und VMware entwickelt.
  • Sinclair Broadcast Group betreibt 233 Fernsehanstalten auf 108 US-amerikanischen Märkten. Sie bietet eine gemeinsame Plattform für Sende- und Online-Dienstleistungen und im Rahmen dieses Programms hat sie einen revolutionären Ansatz für die terrestrische Übertragung entwickelt. Das übliche amerikanische Modell ist „High Tower, High Power“: ein einziger Mast und Sender. Der neue Ansatz, der von TeamCast und ONE Media für Sinclair entwickelt wurde, beruht auf Zellen und verwendet Minisender genau dort, wo sie benötigt werden, in einem großen Gleichwellennetz.
  • Viacom 18 ist ein Joint Venture in Indien zwischen dem Mediengiganten Viacom und dem lokalen Dienstanbieter Network 18, das ein OTT-Netz mit mehreren Kanälen namens VOOT betreibt. Angesichts der Perspektive, Inhalte für mehr als 300 Millionen Smartphones in Indien über häufig überlastete und mit hohen Datenkosten verbundene Netzen bereitzustellen, entwickelte es auf Grundlage eines neuartigen Ansatzes einen fortschrittlichen Webservice, der eine hohe Leistung bietet, ohne wertvollen Speicherplatz in Anspruch zu nehmen. In nur wenigen Tagen verzeichnete VOOT eine 77-prozentige Steigerung der Konversion von Besuchern zu Video-Zuschauern und eine 39-prozentige Erhöhung der Verweildauer pro Nutzer. Google leistete technologische Unterstützung.

Content Everywhere – vier Finalisten

  • BT Sport war Host-Broadcaster des Champions-League-Finales 2017 in Cardiff (Wales) und hat sich sehr dafür eingesetzt, möglichst viele Menschen auf vielfältige Weise einzubeziehen. Separate Wagen berichteten über das Spiel in HD und in 4k Ultra HD mit Dolby Atmos Sound. Dazu wurde der Arena-Wagen eingesetzt, der für die „Content Distribution“-Auszeichnung ausgewählt wurde. Ein einzigartiger VR-Betrieb mit 12 Kameras ermöglichte 360-Grad-Bilder, einschließlich In-Vision-Grafik, Live-Wiederholungen und einen separaten Kommentar. Die Inhalte standen allen Plattformen online und als Broadcast zur Verfügung. Technologiepartner waren Dolby, Ericsson, Moov, SAM, Sony, Telegenic und Timeline.
  • ESL, die Electronic Sports League, ist ein eSports-Unternehmen, das Games-Wettbewerbe in der ganzen Welt veranstaltet. Für das Finale des Turniers Intel Extreme Masters 2017 in Polen musste es einen Bereitstellungspartner finden, der Live-Einspielungen an 13 Rundfunkanstalten in mehreren Regionen mit zusätzlicher OTT- und Digitalkino-Bereitstellung in einigen Gebieten bieten konnte. ESL kooperiert mit Deluxe, um die Bereitstellung von ESL-Übertragungen live über das öffentliche Internet zu ermöglichen. Das eSports-Turnier erreichte mehr als 46 Millionen Zuschauer.
  • Seit einem Jahrzehnt ermöglicht Google Earth uns die Erkundung der Welt über das Internet. Nun können wir mithilfe von Google Earth VR in seine Wunder eintauchen. Durch Berühren, Sehen und Hören bindet die neue Anwendung den Zuschauer ein und erhält Kontroll-Feedback. Neue Techniken stellen Bilder nahtlos dar und ermöglich ein kontinuierliches Eintauchen ohne Verwirrung oder Bewegungskrankheit.
  • Das letzte Projekt auf der diesjährigen Shortlist ist eine echte „Content Everywhere“-Anwendung – sie gewährleistet eine konsistente Medien-Bereitstellung in Zügen mit einer Geschwindigkeit von mehr als 300 Kilometern pro Stunde. Renfe, Spaniens nationale Bahngesellschaft, arbeitete mit Telefonica zusammen, damit seine 19 Million Passagiere in Hochgeschwindigkeitszügen Zugang zu Premium-Inhalten und Sport-Liveprogrammen in Zügen und an Bahnhöfen haben, vergleichbar mit dem Erlebnis daheim. Das Projekt wurde von Telefonica geleitet und Technologiepartner waren Accedo, Cires21, Cisco, Hispasat, Iecisa, Indra, Nagra, Signiant und Teldat.

Preisverleihung der IBC2017

Die Gewinner dieser drei Auszeichnungen werden auf der Preisverleihung der IBC2017 am Sonntag, dem 17. September, um 18.30 Uhr im RAI Auditorium bekanntgegeben. Special-Guest-Gastgeberin des Abends ist die Wissenschaftlerin und Moderatorin Dr. Helen Czerski.

Neben den Innovation Awards findet auf der Preisverleihung zudem die Bekanntgabe des Judges’ Prize statt – durch das gleiche Gremium aus internationalen Redakteuren und Beratern, das auch über die Innovation Awards entschieden hat. Eine weitere Auszeichnung, die während der Preisverleihung vergeben wird, ist der IBC International Honour for Excellence, die höchste von der IBC verliehene Auszeichnung.

Die Preisverleihung ist für alle IBC-Teilnehmer kostenlos.

## ENDE ##

Hinweise für Redaktionen:

Über die IBC

Die IBC ist die weltweit führende Messe für Medien, Unterhaltung und Technologie. Sie zieht über 55.000 Teilnehmer aus mehr als 170 Ländern an. Die IBC umfasst eine hoch angesehene, durch Fachleute geprüfte Konferenz und eine Messe mit über 1.700 Ausstellern, die sich aus führenden Anbietern modernster Technologien aus den Bereichen elektronische Medien und Entertainment zusammensetzen.

Daten der IBC2017

Konferenz: 14. – 18. September 2017

Messe: 15. – 19. September 2017

Weitere Informationen über die IBC2017 finden Sie unter: https://show.ibc.org/

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

More Stories By Business Wire

Copyright © 2009 Business Wire. All rights reserved. Republication or redistribution of Business Wire content is expressly prohibited without the prior written consent of Business Wire. Business Wire shall not be liable for any errors or delays in the content, or for any actions taken in reliance thereon.

Latest Stories
Cloud Expo | DXWorld Expo have announced the conference tracks for Cloud Expo 2018. Cloud Expo will be held June 5-7, 2018, at the Javits Center in New York City, and November 6-8, 2018, at the Santa Clara Convention Center, Santa Clara, CA. Digital Transformation (DX) is a major focus with the introduction of DX Expo within the program. Successful transformation requires a laser focus on being data-driven and on using all the tools available that enable transformation if they plan to survive ov...
A strange thing is happening along the way to the Internet of Things, namely far too many devices to work with and manage. It has become clear that we'll need much higher efficiency user experiences that can allow us to more easily and scalably work with the thousands of devices that will soon be in each of our lives. Enter the conversational interface revolution, combining bots we can literally talk with, gesture to, and even direct with our thoughts, with embedded artificial intelligence, whic...
To get the most out of their data, successful companies are not focusing on queries and data lakes, they are actively integrating analytics into their operations with a data-first application development approach. Real-time adjustments to improve revenues, reduce costs, or mitigate risk rely on applications that minimize latency on a variety of data sources. In his session at @BigDataExpo, Jack Norris, Senior Vice President, Data and Applications at MapR Technologies, reviewed best practices to ...
Continuous Delivery makes it possible to exploit findings of cognitive psychology and neuroscience to increase the productivity and happiness of our teams. In his session at 22nd Cloud Expo | DXWorld Expo, Daniel Jones, CTO of EngineerBetter, will answer: How can we improve willpower and decrease technical debt? Is the present bias real? How can we turn it to our advantage? Can you increase a team’s effective IQ? How do DevOps & Product Teams increase empathy, and what impact does empath...
DevOps promotes continuous improvement through a culture of collaboration. But in real terms, how do you: Integrate activities across diverse teams and services? Make objective decisions with system-wide visibility? Use feedback loops to enable learning and improvement? With technology insights and real-world examples, in his general session at @DevOpsSummit, at 21st Cloud Expo, Andi Mann, Chief Technology Advocate at Splunk, explored how leading organizations use data-driven DevOps to close th...
As many know, the first generation of Cloud Management Platform (CMP) solutions were designed for managing virtual infrastructure (IaaS) and traditional applications. But that's no longer enough to satisfy evolving and complex business requirements. In his session at 21st Cloud Expo, Scott Davis, Embotics CTO, explored how next-generation CMPs ensure organizations can manage cloud-native and microservice-based application architectures, while also facilitating agile DevOps methodology. He expla...
Smart cities have the potential to change our lives at so many levels for citizens: less pollution, reduced parking obstacles, better health, education and more energy savings. Real-time data streaming and the Internet of Things (IoT) possess the power to turn this vision into a reality. However, most organizations today are building their data infrastructure to focus solely on addressing immediate business needs vs. a platform capable of quickly adapting emerging technologies to address future ...
Most technology leaders, contemporary and from the hardware era, are reshaping their businesses to do software. They hope to capture value from emerging technologies such as IoT, SDN, and AI. Ultimately, irrespective of the vertical, it is about deriving value from independent software applications participating in an ecosystem as one comprehensive solution. In his session at @ThingsExpo, Kausik Sridhar, founder and CTO of Pulzze Systems, discussed how given the magnitude of today's application ...
With tough new regulations coming to Europe on data privacy in May 2018, Calligo will explain why in reality the effect is global and transforms how you consider critical data. EU GDPR fundamentally rewrites the rules for cloud, Big Data and IoT. In his session at 21st Cloud Expo, Adam Ryan, Vice President and General Manager EMEA at Calligo, examined the regulations and provided insight on how it affects technology, challenges the established rules and will usher in new levels of diligence arou...
There is a huge demand for responsive, real-time mobile and web experiences, but current architectural patterns do not easily accommodate applications that respond to events in real time. Common solutions using message queues or HTTP long-polling quickly lead to resiliency, scalability and development velocity challenges. In his session at 21st Cloud Expo, Ryland Degnan, a Senior Software Engineer on the Netflix Edge Platform team, will discuss how by leveraging a reactive stream-based protocol,...
Mobile device usage has increased exponentially during the past several years, as consumers rely on handhelds for everything from news and weather to banking and purchases. What can we expect in the next few years? The way in which we interact with our devices will fundamentally change, as businesses leverage Artificial Intelligence. We already see this taking shape as businesses leverage AI for cost savings and customer responsiveness. This trend will continue, as AI is used for more sophistica...
In his session at 21st Cloud Expo, Raju Shreewastava, founder of Big Data Trunk, provided a fun and simple way to introduce Machine Leaning to anyone and everyone. He solved a machine learning problem and demonstrated an easy way to be able to do machine learning without even coding. Raju Shreewastava is the founder of Big Data Trunk (www.BigDataTrunk.com), a Big Data Training and consulting firm with offices in the United States. He previously led the data warehouse/business intelligence and B...
In his general session at 21st Cloud Expo, Greg Dumas, Calligo’s Vice President and G.M. of US operations, discussed the new Global Data Protection Regulation and how Calligo can help business stay compliant in digitally globalized world. Greg Dumas is Calligo's Vice President and G.M. of US operations. Calligo is an established service provider that provides an innovative platform for trusted cloud solutions. Calligo’s customers are typically most concerned about GDPR compliance, application p...
Digital transformation is about embracing digital technologies into a company's culture to better connect with its customers, automate processes, create better tools, enter new markets, etc. Such a transformation requires continuous orchestration across teams and an environment based on open collaboration and daily experiments. In his session at 21st Cloud Expo, Alex Casalboni, Technical (Cloud) Evangelist at Cloud Academy, explored and discussed the most urgent unsolved challenges to achieve f...
"Digital transformation - what we knew about it in the past has been redefined. Automation is going to play such a huge role in that because the culture, the technology, and the business operations are being shifted now," stated Brian Boeggeman, VP of Alliances & Partnerships at Ayehu, in this SYS-CON.tv interview at 21st Cloud Expo, held Oct 31 – Nov 2, 2017, at the Santa Clara Convention Center in Santa Clara, CA.